Achterland

Das Achterland ist eine Inselregion, die sich zwischen dem Achterwasser und dem nördlichen Stettiner Haff erstreckt. Namhafte Künstler fanden hier Ruhe und Erholung. Viele nahmen Inspirationen mit. Im Achterland war der deutsch-amerikanische Maler Lyonel Feininger häufiger anzutreffen. Die romantische Landschaft findet sich auch in seinem Werk wieder. Otto Niemeyer-Holstein – Maler und Bildhauer – erwarb in der Region eine Mühle und schuf damit ein technisches Museum und trug gleichzeitig zum Erhalt des Charmes der Landschaft dar.

Von hier aus gelangte die Insel Usedom zu beachtlichem Einfluss in der Geschichte. Zahlreiche Herrscher hinterließen ihre Spuren, nachdem das Kloster Pudagla, Mellenthin und die Stadt Usedom ihren Machteinfluss aufgeben mussten. Auch sie ließen mehr als Anzeichen zurück. Das Achterland überrascht mit zarten und friedlichen Landschaften und vereint ganz unterschiedliche Landschaftsformen, die es zu entdecken gilt. Abseits des Bädertourismus konnte das Achterland seinen urtypischen Charakter bewahren. Zum Achterland zählen

  • Benz
  • Dargen
  • Garz
  • Kamminke
  • Korswandt
  • Kamminke
  • Mellenthin
  • Pudagla
  • Zirchow
  • und die Stadt Usedom